Chronik

Wie es so wurde!


Chronik des Waldimkervereins Schwand e.V.

Das Logo des WIV wurde kurz nach der Vereinsgründung entworfen!

18.03.72

Tag der Gründungsversammlung im Gasthof Buchner, Schwand.

Im Gründungsprotokoll wird beschrieben, dass sich in Schwand ein Verein zur Förderung der Bienenzucht gegründet hat. Sein Name ist „Waldimkerverein Schwand“.

Der Verein  wurde von 14 Personen gegründet. Bis zur Gründungsversammlung haben sich jedoch weitere 9 Personen angeschlossen, sodass bereits 23 Mitglieder (überwiegend aktive Imker) vorhanden waren. Das Gründungskapital des Vereins aus Spenden der Mitglieder ergab 300,- DM.

Gewählte Vorstandschaft: 

                                               1. Vorstand                 Robert Bauer

                                               2. Vorstand                 Georg Brunner

                                               Kassier                       Fritz Feinauer

                                               Schriftführer                Gerolf  Bauer

1. Vorstand Robert Bauer

    Verreinsgründung 1972 (+ 31. Aug. 1980)

Es wurde festgelegt, dass jeweils zwei Vereinsversammlungen pro Monat abgehalten werden sollten. Am 2. Samstag des Monats in Schwand und am 4. Samstag in Kleinschwarzenlohe.

Schon am 30. und 31. Juli 1972 lud der neu gegründete Waldimkerverein zu seinem 1. Bienen- und Honigmarkt auf dem Sportgelände des FV Schwand ein. Im Schwabacher Tagblatt erschien unter dem Titel „Markt Schwand wurde zum Zentrum der Bienenzüchter“ ein großer Bericht mit Bildern. Landrat Dr. Greiner und Alt-Landrat F.P. Seifert waren Gäste. Den Fachvortrag hielt Dr. Hirschfelder von der Landesanstalt für Bienenzucht, Erlangen. Zwei Firmen aus Lauf und Hersbruck boten Imkereigeräte, Königinnen, Bienenableger, Honig, Met, Bärenfang und Bienenwachskerzen zum Kauf an. Der Bericht endet mit: „Es war ein totaler Ausverkauf“!

Sie können gerne die vollständige Chronik via PDF herunterladen.

Ein-Verein-blickt-zurück-1

Hier können Sie die Chronik herunterladen: